BZ vom 23.9.2017

Am 5. Oktober startet "aluMINTzium" mit seinem Programm für Schüler, die von Technik und Naturwissenschaften angefressen sind.

EMMENDINGEN. Musikbegeisterte gehen in den Musikverein, Sportler in den Sportverein. Doch was machen Technikbegeisterte? Am 5. Oktober öffnet das "aluMINTzium" in der Schwarzwaldstraße 2a, im ehemaligen Zollgebäude neben dem Haus am Festplatz. Hinter dem Kunstwort steckt "außerunterrichtliche Lernumgebung für die sogenannten Mint-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik). Dort können Schüler und Schülerinnen weiterführender Schulen an Kursen teilnehmen. Es wird kein Hochglanz dort geben, sondern die Räumlichkeiten sollen Jugendzentrumscharme bekommen. "Alles, was hier passiert, hat nichts mit Schule zu tun. Der Spaß soll im hier im Vordergrund stehen", sagt Carsten Münchbach, Leiter des Technischen Gymnasiums an den GHSE und Vorsitzender des Trägervereins "aluMINTzium".

Am 5. Oktober beginnt die "Einführung in 3D-Druck – wir drucken unsere Stadt Emmendingen". Unter Anleitung einer angehenden Ingenieurin der Hochschule Offenburg wird gezeigt, wie ein 3D-Drucker funktioniert und wie man eigene Modelle für den 3D-Druck erstellen kann. Aus einem Stadtplan wird so ein 3D-Modell der Stadt Emmendingen erstellt. In den Herbstferien bieten Jürgen Mutscher und Tobias Stengele, beide Lehrer an den GHSE, einen Kurs zum Selbstbau eines 3D-Druckers aus speziellen Bausätzen.
 

In dem Bereich Maschinenbau und Konstruktion können Schüler unter Anleitung von Günther Waibel, Professor für Maschinenbau und Verfahrenstechnik an der Hochschule Offenburg, eine Seifenkiste aus alten Rasenmähern bauen. Auch zum Thema Brückenbau wird es einen Kurs geben. "Wir wollen die Schüler und Schülerinnen bis zum Finale in Berlin des bundesweiten Wettbewerbs begleiten", sagt Carsten Münchbach. Kursbeginn ist ebenfalls der 5. Oktober. "Für mich wichtig ist auch der Wettbewerb ,Jugend forscht’", sagt Münchbach, der selbst aus dieser Ecke kommt. Wöchentlich ab 11. Oktober unterstützt er Schüler bei der Themenfindung.

Im Bereich Informatik und Robotik gibt es ab Frühjahr 2018 speziell für Mädchen einen Kurs. Vom 6. November an können Teilnehmer einen Supercomputer aus Raspi (Raspberry) PIs bauen und programmieren. Die Kurse sind kostenlos und ab sofort buchbar (Infos und Anmeldung: http://www.alumintzium.de

Pressemitteilungen

Ziel ist eine enge Verzahnung

BZ vom 18.1.2018Pilotprojekt Schule und kommunale Jugendbeteiligung startet. Demokratie und Beteiligung praktisch erfahrbar machen geht nicht, ohne den Schulen dafür auch Ressourcen zu geben, erklärten…

Weiterlesen..

Zweisprachig zur Robotik

BZ vom 12. Januar 2018 Projekt mit deutschen und französischen Auszubildenden. Die Schüler beim Rundgang durch die Firma SMP Foto: GHSE EMMENDINGEN (BZ). Auszubildende der…

Weiterlesen..

157 Männer, zwei Frauen

BZ vom Januar 2018 Sechs Schüler der GHSE Berufsschule Emmendingen ausgezeichnet EMMENDINGEN(BZ). 159 Absolventen,darunter zwei Frauen, haben ihre Abschlussprüfungbestanden und verlassendie Berufsschule in Emmendingen. „Wirfreuen…

Weiterlesen..

Ehrgeiziges Ziel: Solarsegelflieger

BZ vom 2.12.2017 Kooperation Breisgauer Modellflieger mit GHSE-Schülern. EMMENDINGEN (BZ). Die Bildungspartnerschaft zwischen den Breisgauer Modellfliegern und den Gewerblichen und Hauswirtschaftlich-Sozialpflegerischen Schulen (GHSE) ist die…

Weiterlesen..

Integration statt Ausgrenzung

BZ vom 5.12.2017 KENZINGEN. Am Freitag wurde das neue sozialpsychiatrische Pflegeheim der Bruderhaus Diakonie eröffnet. Maximal 40 psychisch erkrankte Menschen können darin untergebracht werden. 6,3…

Weiterlesen..

SPRINGERLE AUS DER SCHULBÄCKEREI

BT vom 25.11 Im Vorfeld des Unesco-Weihnachtsmarkt, der am Donnerstag, 30. November, von 9 bis 15 Uhr im Foyer des hauswirtschaftlichen Gebäudes der GHSE stattfinden…

Weiterlesen..

Anschauungsobjekt für Spritzguss

BZ vom 23.11.2017 Bahlinger Firma Männer übergibt ein Modell mit Heißkanalsystem an die GHSE EMMENDINGEN (BZ). „Das Schnittmodell ist einzigartig an unserer Schule“, sind sich…

Weiterlesen..

Ein Filmprojekt jenseits der Norm

BZ vom 23.11.2017 Kameramann und Hauptdarsteller sind aus Emmendingen, der Regisseur aus Hamburg EMMENDINGEN. Die Atmosphäre am Set ist angespannt, alle sind still. Es soll…

Weiterlesen..

Das Ringen mit der Sprache

BZ vom 11.11.2017 Zu Besuch in VABO-Klassen an den GHSE in Emmendingen, in denen junge Flüchtlinge Deutsch auf verschiedenen Niveaus lernen. EMMENINGEN. Vor zwei Jahren…

Weiterlesen..

Nächste Veranstaltungen

28Feb
28.02.2018 - 01.03.2018
Kommunikationsprüfung 13er nach Plan
6Mär
06.03.2018 07:45 - 11:15
Probeabitur Mathematik
9Apr
13Apr
16Apr

Kalender der GHSE

loader

Kontakt

  Gewerbliche und Hauswirtschaftlich-
  Sozialpflegerische Schulen Emmendingen

  Jahnstr. 12-14
  79312 Emmendingen

  Tel: +49 - 7641 - 465 - 100
  Fax: +49 - 7641 - 465 - 199

  Das Sekretariat ist geöffnet von:

  Montag - Freitag: 7.30 - 12.00 Uhr
  Montag - Donnerstag: 13.00 - 16.00

 

Wir sind hier: