BZ vom 8.8.2017

Verbindungen von Schülern und Absatzmärkten
Delegation aus China zu Gast bei den GHSE / Vom Kontakt sollen Schüler und Unternehmen profitieren.

Die chinesischen Gäste der GHSE beim Empfang im Landratsamt Foto: GHSE
KREIS EMMENDINGEN (BZ). Chinesische Schülerinnen und Schüler aus der Region Hangzhou sind im Moment bei den Gewerblichen und Hauswirtschaftlich-Sozialpflegerischen Schulen Emmendingen (GHSE) zu Gast. Der Austausch mit Berufsschülerinnen und -schülern aus dem Metall- und Elektrobereich besteht schon seit zehn Jahren, heißt es in einer Pressemitteilung der GHSE.

Landrat Hanno Hurth begrüßte die zwölfköpfige Schülergruppe mit ihren vier Lehrkräften und einer Dolmetscherin im Landratsamt. "Diese Kooperation kann wegweisend für den Berufsweg unserer Schüler sein, denn China spielt eine zunehmend wichtige wirtschaftliche Rolle", sagte Hanno Hurth. Aber auch für den Landkreis Emmendingen sei der Kontakt von Bedeutung, denn man betreibe erfolgreich eine mechanisch-biologische Abfallverwertungsanlage, die nun international vermarktet werden soll und das auch in China. Speziell die Region Hangzhou hätten die Verantwortlichen dafür im Blick.

Hanno Hurth bedankte sich bei den Begleitern der Gewerblichen und Hauswirtschaftlich-Sozialpflegerischen Schulen Emmendingen, Thomas Kruse und Martin Lehmann, stellvertretend für alle am Austausch mitwirkenden Lehrkräfte. Den Gästen aus dem ostasiatischen Land zeigte der Landrat die vielen Vorzüge der Region auf, heißt es in der Mitteilung weiter. "Aber machen Sie sich in den nächsten Tagen selbst ein Bild von unserer schönen Gegend", forderte Hurth die interessierten Besucher zum Schluss des Treffens auf und wünschte ihnen einen erlebnisreichen Aufenthalt. Neben Waldkirch, Freiburg, Straßburg und den Vogesen werden die chinesischen Gäste auch einige lokale Firmen besichtigen.
 

Die GHSE war 2007 damals eine der ersten deutschen Beruflichen Schulen, die in Kontakt mit China traten.
•   

Pressemitteilungen

Mode und Menschenrechte

BZ vom 8.6.2018 Ausstellung, Workshops und Projekttage zur Textilproduktion mit Aktionen an den GHSE. EMMENDINGEN (BZ). "Im Fadenkreuz − Hintergründe der Bekleidungsindustrie": Dies ist der…

Weiterlesen..

Wenn auf Worte Taten folgen 2

ET im Ami 2018

Weiterlesen..

Schlüsselkompetenzen erworben

ET, Juni 2018

Weiterlesen..

Zarok e.V. an den Gewerblichen und Hauswirtschaftlich-Sozialpflegerischen Schulen Emmendingen (GHSE)

Nach Vortrag bei verschiedenen Aktionen 586,12 Euro gesammelt Vortrag über die Aktivitäten von Zarok e.V. an den Gewerblichen und Hauswirtschaftlich-Sozialpflegerischen Schulen Emmendingen (GHSE)„Vor drei Jahren…

Weiterlesen..

Wenn auf Worte Taten folgen

ET vom 23.5.2018

Weiterlesen..

Was ist im Bodensee so alles los?

BZ vom 24.5.2018 Schüler aus Emmendingen erkunden auf dem Forschungsschiff Aldebaran die Unterwasserwelt FOTO: PrivatVon Annika Sindlinger KREIS EMMENDINGEN. Dass es auch am Grund des…

Weiterlesen..

Werkzeugmacher, Ingenieur, Schulleiter, Friedensstifter

BZ vom 18.5.2018Helmut Reibold, früherer GHSE-Chef und Begründer der Emmendinger Partnerschaft mit dem israelischen Distrikt Drom Hasharon, wird 80 Jahre alt Helmut Reibold FOTO: Dieter…

Weiterlesen..

GHSE GFS Glühkopfmotor Bergmann

April 2018 Dass die Abkürzung GFS nicht für „gleichwertige Feststellung von Schülerleistungen“ steht, sondern für „ganze Familie schafft“, ist ein Kalauer, der sich durch alle…

Weiterlesen..

Gefühl für Land und Leute entwickeln

BZ vom 15.5.2018 Von BZ-Redaktion Di, 15. Mai 2018 Kreis Emmendingen Eine Gruppe von GHSE-Berufsschülern war zu Besuch in China. • Die Emmendinger Schüler mit…

Weiterlesen..

Nächste Veranstaltungen

Kalender der GHSE

loader

Kontakt

  Gewerbliche und Hauswirtschaftlich-
  Sozialpflegerische Schulen Emmendingen

  Jahnstr. 12-14
  79312 Emmendingen

  Tel: +49 - 7641 - 465 - 100
  Fax: +49 - 7641 - 465 - 199

  Das Sekretariat ist geöffnet von:

  Montag - Freitag: 7.30 - 12.00 Uhr
  Montag - Donnerstag: 13.00 - 16.00

 

Wir sind hier: