Französische Partnerschulen

Zurzeit arbeitet die GHSE mit drei französischen Schulen zusammen:

Bewerbertraining
Bewerbertraining

Seit 2009 besteht eine Kooperation mit dem Lycée des métiers Charles de Gaulle in Pulversheim bei Mulhouse, einem beruflichen Gymnasium, das wie die GHSE auch einen Elektro- und einen Metallbereich hat. Mit dem Lycée Charles de Gaulle führen wir regelmäßig vor allem berufsbezogene Projekte durch, in der Oberstufe z.B. deutsch-französische Bewerbertrainings, mit dem Schulsanitätsdienst und der Altenpflege zweisprachige Erste-Hilfe-Kurse, in den Metallbereichen praktische Arbeiten

Kunstl. Arbeiten
Künstlerisches Arbeiten

wie z.B. die Herstellung von Freundschaftsbänken oder Skulpturen. Da unsere beiden Schulen Luftlinie keine 60 Kilometer voneinander entfernt sind, finden auch häufig kleinere grenzüberschreitende Projekte zu aktuellen Anlässen statt: Rugby in Theorie und Praxis, deutsch-französisches Rappen zum Elyséevertrag, Sanieren von Bremsanlagen in stillgelegten Museumsbergwerken, Kanutouren auf dem Altrhein und und und...

Kanutouren
Kanutouren

Gemeinsam mit dieser Schule ist die GHSE seit 2014 auch Pilotschule für das grenzüberschreitende Projekt „Azubi-BacPro“. In Anlehnung an das deutsch-französische Abitur, dem AbiBac, haben deutsche Auszubildende mit Fachrichtung Mechatronik sowie französische Schüler des Bac professionnel électrotechnique Zusatzunterricht in der jeweiligen Fremdsprache und in Interkultureller Kompetenz, erleben zwei Mal im Jahr gemeinsam modulhaften zweisprachigen Unterrichten und absolvieren Praktika im jeweiligen Ausland. Dafür erhalten sie zusätzlich zum eigentlichen Schulabschluss ein Zertifikat des jeweils anderen Landes.

Begegnung
Begegnung

Mit dem Lycée Lazaré de Schwendi in Ingersheim bei Colmar arbeiten wir seit 2012 im Kunststoffbereich zusammen. Zwei Mal pro Jahr werden Begegnungen organisiert, bei denen die Schülerinnen und Schüler Verfahrensweisen kennenlernen, die an ihrer eigenen Schule so nicht unterrichtet werden. Auch hospitieren Lehrkräfte an der jeweils anderen Schule gegenseitig, um ihre Fach- und Sprachkenntnisse zu vertiefen.

Im Schuljahr 2014/2015 wurde für die Schülerinnen und Schüler des sechsjährigen Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums ein jährlich stattfindender Austausch mit dem Lycée Langevin in La Seyne-sur-Mer, direkt neben Emmendingens Partnerstadt Six-Fours gelegen, initiiert. Wie die GHSE ist das Lycée Langevin eine berufliche Schule, die auch das allgemeine Abitur anbietet. Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse bzw. der Seconde in Frankreich besuchen sich gegenseitig für jeweils eine gute Woche, leben in den Familien und lernen so Land, Leute und Gebräuche kennen.

Austausch nach La Seyne
Austausch nach La Seyne: Toulon
Austausch nach La Seyne
Austausch nach La Seyne: Ricard-Insel

Pressemitteilungen

"Für zehn Millionen geht es nicht"

BZ vom 15.11.2017 "Für zehn Millionen geht es nicht" Auf diesem Teil des Grundstücks (hinten links: die Turnhalle, rechts daneben: der hauswirtschaftliche Bereich des Berufsschulzentrums)…

Weiterlesen..

Mensa: erste Schätzung bei rund zehn Millionen Euro

BZ vom 8.11.2017 Mensa: erste Schätzung bei rund zehn Millionen EuroDazu zählen auch die von Landrat Hurth genannten Investitionsvorhaben. Neben drei weiteren Schulräumen für die…

Weiterlesen..

"Ich bin Hauptschule"

BZ vom 26.10.2017 An den weiterführenden Schulen Teningen stellten vier Unternehmen ihre Ausbildungsberufe vor. Sie informierten über die Schulkarriere: Markus Felder (von links), Dorothee Hochberger,…

Weiterlesen..

Und sie verstehen sich doch ...

BZ vom 20.10.2017 Israelis, Palästinenser und Deutsche, Juden, Muslime und Christen begegnen sich auf Initiative des GHSE-Fördervereins Shakshuka, Hummus und TabouIeh: Die israelischen und palästinensischen…

Weiterlesen..

Der Chor Popvox hat sich dem Singen von Popmusik verschrieben

BZ vom 20.10.2017 EMMENDINGEN. Das gemeinsame Singen ist wieder in aller Munde. Während traditionelle Chöre über Mitgliederschwund klagen, füllen Gruppen, die sich Pop, Soul, Swing…

Weiterlesen..

Vom Stadtplan zum 3D-Modell von Emmendingen

BZ vom 23.9.2017 Am 5. Oktober startet "aluMINTzium" mit seinem Programm für Schüler, die von Technik und Naturwissenschaften angefressen sind. EMMENDINGEN. Musikbegeisterte gehen in den…

Weiterlesen..

Schulflotte hat nun ein Elektro-Auto

BZ vom 20.9.2017 An den GHSE kann die Ausbildung künftiger Kfz-Mechatroniker ausgeweitet werden. KfZ-Mechatroniker in Ausbildung freuen sich mit ihren Lehrern Michael Fuß, Alfred Gerber,…

Weiterlesen..

Biere ohne Bart, aber mit Schaum

Frau Zinn war bis Sommer 2017 Lehrerin für Deutsch und Englisch an den GHSE. Sie hat sich zum Sommer aus dem Beamtenverhältnis entlassen lassen, um…

Weiterlesen..

Technische Berufe sind gesucht

BZ vom 1.8.2017 Gisela-und-Erwin-Sick-Stiftung verleiht Förderpreise / 22 Schülerinnen und Schüler ausgezeichnet / Hohe Investitionen in Bildung. Benno Bohn (li.), Gisela Sick (Mitte) und Martin…

Weiterlesen..

Nächste Veranstaltungen

14Dez
14.12.2017 08:00 - 09:00
Hörverstehensprüfung Englisch TG/SG13
15Dez
15.12.2017 08:00 - 09:00
Hörverstehensprüfung Spanisch TG/SG13
15Dez
18Dez

Kalender der GHSE

loader

Kontakt

  Gewerbliche und Hauswirtschaftlich-
  Sozialpflegerische Schulen Emmendingen

  Jahnstr. 12-14
  79312 Emmendingen

  Tel: +49 - 7641 - 465 - 100
  Fax: +49 - 7641 - 465 - 199

  Das Sekretariat ist geöffnet von:

  Montag - Freitag: 7.30 - 12.00 Uhr
  Montag - Donnerstag: 13.00 - 16.00

 

Wir sind hier: