Vorqualifizierungsjahr Arbeit / Beruf (VAB)

Das Vorqualifizierungsjahr ist als landesweiter Schulversuch eine Weiterentwicklung des Berufsvorbereitungsjahres (BVJ).

Die Schüler und Schülerinnen können durch den VAB-Abschluss und nach erfolgreicher Teilnahme an der Zusatzprüfung einen dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Bildungsstand erlangen. Mit Beendigung des VAB ist die allgemeine Berufsschulpflicht erfüllt.

Welche Jugendliche besuchen das VAB?

„Ich habe an der Hauptschule die Prüfung verpatzt.“

„Wegen den Fehlzeiten bin ich von der Schule geflogen: jetzt sitze ich ohne Abschluss und Ausbildungsplatz da.“

Das VAB richtet sich an Schüler, die insgesamt 9 Jahre eine allgemeine Regelschule besucht haben und jetzt eine neue Perspektive suchen sich in die Berufs- und Arbeitswelt einzufinden. In der Regel haben die Jugendlichen keinen Abschluss. In Sonderfällen erkundigen Sie sich bitte beim Schulartbeauftragten Herrn Benjamin Keinstück (Tel. 07641/465-100).

Ziele des einjährigen Bildungsganges:

  1. Chancen auf einen Ausbildungsplatz erhöhen (v.a. durch Praktikum)
  2. gezielte Förderung des Einzelnen
  3. Erfolgreicher VAB-Abschluss oder ein dem Hauptschulabschluss gleichwertiger Bildungsabschluss (mit Zusatzprogramm in Mathematik, Deutsch, Englisch)

Einige Schüler haben Schule als belastend, enttäuschend oder mit wenig Bezug zu ihrem Alltag erlebt. Deshalb sieht das VAB eine grundlegende und praxisbezogene Vorbereitung auf Arbeit und Beruf vor. Eine allgemeine und berufsbezogene Bildung wird in projektbasierten Arbeitsfeldern angestrebt. Das VAB vermittelt den Schülern ein berufliches Vorwissen und praktische Grundfertigkeiten. Zurzeit können an der GHSE die Arbeitsfelder Bautechnik/Holztechnik und Metalltechnik angeboten werden.

Im Vergleich zum „alten BVJ“ ist sicherlich die Einteilung in eine Prüfungs- und eine Praxisgruppe eine tief greifende Neuerung. Nach einer Orientierungszeit von ca. 10 Schulwochen und einer Feststellung der Kenntnisse und Fähigkeiten der Schüler (Kompetenzanalyse) werden die Schüler den einzelnen Gruppen zugeordnet. Dadurch werden die Arbeitsgruppen kleiner und ein intensives Lernen und Fördern wird deutlich verbessert.

Während des gesamten Schuljahres sind die Jugendlichen an 2 Tagen in der Woche im Betriebspraktikum. Dort lernen sie den beruflichen Alltag kennen oder nutzen es als Berufsorientierung. Begleitet und betreut werden die Praktikanten von den Lehrkräften und den Jugendberufshelfern der Schule.

Für viele Jugendliche ist das VAB quasi die letzte Chance eine Ausbildungs- und Berufsreife zu erwerben oder einen Abschluss zu bekommen. Die meisten Schüler profitieren von einer erhöhten pädagogischen Arbeit und können in die Arbeitswelt integriert werden oder besuchen eine weiterführende berufsvorbereitende Maßnahme.

Alle wichtigen Informationen zu dieser Schulart finden Sie in unserem Flyer, den Sie hier herunterladen können oder im Sekretariat an der Schule erhalten können.

Ansprechpartner für das VAB ist Herr Benjamin Kleinstück (Tel.: 07641 / 465-100)

Pressemitteilungen

Biere ohne Bart, aber mit Schaum

Biere ohne Bart, aber mit Schaum

Frau Zinn war bis Sommer 2017 Lehrerin für D und E an den GHSE. Sie hat sich zum Sommer aus dem Beamtenverhältnis entlassen lassen, um…

Weiterlesen..

Technische Berufe sind gesucht

Technische Berufe sind gesucht

BZ vom 1.8.2017 Gisela-und-Erwin-Sick-Stiftung verleiht Förderpreise / 22 Schülerinnen und Schüler ausgezeichnet / Hohe Investitionen in Bildung. Benno Bohn (li.), Gisela Sick (Mitte) und Martin…

Weiterlesen..

Verbindungen von Schülern und Absatzmärkten

Verbindungen von Schülern und Absatzmärkten

BZ vom 8.8.2017 Verbindungen von Schülern und AbsatzmärktenDelegation aus China zu Gast bei den GHSE / Vom Kontakt sollen Schüler und Unternehmen profitieren. Die chinesischen…

Weiterlesen..

„Eine schöne Chance“

„Eine schöne Chance“

BZ vom 9.8.2017 Empfang für die Sommerunistudenten aus den Partnerstädten Von Georg Voss EMMENDINGEN. Im Bürgersaal des Alten Rathauses wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an…

Weiterlesen..

So viele Absolventen wie noch nie

So viele Absolventen wie noch nie

BZ vom 5.8.2017 Berufsfachschule für Altenpflege registriert Höchststand / Angekommen in den neuen Räumen. Die Preisträgerinnen und Preisträger der Berufsfachschule Altenpflege Foto: GHSEEMMENDINGEN (BZ). "Wir…

Weiterlesen..

Kunstprojekt für junge Flüchtlinge

Kunstprojekt für junge Flüchtlinge

BZ vom 24.7. Einige der am Projekt beteiligten Künstlerinnen gemeinsam mit Kunsttherapeutin Nadja Stolp sowie Kerstin Wanner, Lehrkraft an der Unesco-Projektschule GHSE. Foto: GHSEEMMENDINGEN (BZ).…

Weiterlesen..

SPD vor der FDP und den Grünen

SPD vor der FDP und den Grünen

BZ vom 26.7.2017 Sechs Bundestagskandidaten kommen auf Einladung der Schülermitverantwortung zum Polit-Talk in die GHSE. EMMENDINGEN. Gemütlich machen ging nicht, auch wenn die sechs Bundestagskandidaten,…

Weiterlesen..

GHSE-Abiturienten feiern das Ende ihrer Schulzeit

GHSE-Abiturienten feiern das Ende ihrer Schulzeit

BZ vom 4.7.2017 Beim Abiball in der Teninger Ludwig-Jahn-Halle erhielten die 109 Schüler ihre Zeugnisse, außerdem wurden Preise für besonders gute Leistungen vergeben. Die Preisträger…

Weiterlesen..

Fast ein Fünftel besucht eine weiterführende Schule

Fast ein Fünftel besucht eine weiterführende Schule

BZ vom 5.7.2017 90 Berufsschulabsolventen der GHSE verabschiedet / Für 14 von ihnen gab es einen Preis für besondere Leistungen Sie haben Grund zur Freude:…

Weiterlesen..

Junge Forscher auf Bodensee

Junge Forscher auf Bodensee

BZ vom 7.7.2017Schüler aus Emmendingen.EMMENDINGEN (BZ). Beobachten, Hypothesen aufstellen, forschen und experimentieren – 23 Jungforscher-Teams aus ganz Baden-Württemberg gehen vom 4. bis 17. Juni auf…

Weiterlesen..

Nächste Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen gefunden

Kalender der GHSE

loader

Kontakt

Gewerbliche und Hauswirtschaftlich-
Sozialpflegerische Schulen Emmendingen

Jahnstr. 12-14
79312 Emmendingen

Tel: +49 - 7641 - 465 - 100
Fax: +49 - 7641 - 465 - 199

Das Sekretariat ist geöffnet von:

Montag - Freitag: 7.30 - 12.00 Uhr
Montag - Donnerstag: 13.00 - 16.00

Wir sind hier: