Berufseinstiegsjahr BEJ

Schülerinnen und Schüler, die den Hauptschulabschluss erworben haben und keine Ausbildungsstelle oder einen Schulplatz in einer weiterführenden Schule haben, sind verpflichtet das Berufseinstiegsjahr zu besuchen. Hauptziel des Berufseinstiegsjahres ist die Vermittlung in Ausbildung und die intensive Vorbereitung auf das Berufsleben. Weiterhin ist es möglich, die Noten zu verbessern, um dann eine weiterführende Schule besuchen zu können.

Folgende Berufsfelder stehen den Schülerinnen und Schülern zur Verfügung:

  • Sozialpflege (Kinderpflegerin, Altenpflegehelferin, Krankenpflegehelferin, Tiermedizinische Fachangestellte)
  • Ernährung und Hauswirtschaft (Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk-Bäckerei, Fleischerei, Restaurantfachfrau, Hotelfachfrau, Koch)

Mithilfe von Tests und Gesprächen suchen wir gemeinsam mit den Schülern, den Eltern und der Jugendberufshilfe den optimalen Einstieg in eine berufliche Orientierung. Im Unterricht werden die Inhalte in Theorie und Praxis des ersten Ausbildungsjahres vermittelt. Während des gesamten Schuljahres sind die Schüler an einem Tag pro Woche in einem betrieblichen Praktikum, um den Berufsalltag kennenzulernen. Der Betrieb ist nicht abhängig vom Berufsfeld im Unterricht. So können Praktika im Gewerbe, im Einzelhandel, in  Logistikunternehmen u.a. abgeleistet werden.

Der Unterricht unterteilt sich in allgemeinbildende Fächer wie Deutsch, Mathematik, Englisch, Gemeinschaftskunde und Religion und in berufsbezogene Fächer wie Berufsfachliche Kompetenz (Theorie), Berufspraktische Kompetenz (Fachpraxis), Wirtschaftskunde und Computertechnik. Im Fach individuelle Förderung haben wir die Möglichkeit die Schüler ihren Fähigkeiten entsprechend zu fördern.

Am Ende des Schuljahres finden zentrale schriftliche Prüfungen in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch sowie in Berufsfachlicher Kompetenz statt. Außerdem gibt es eine praktische Prüfung.

Unsere Erfahrungen zeigen, dass die Schüler mit dieser Schulart, insbesondere durch den starken Praxisbezug, ihre Chancen auf dem Ausbildungsmarkt deutlich erhöhen.

Alle wichtigen Informationen zu dieser Schulart finden Sie in unserem Flyer, den Sie hier herunterladen können oder im Sekretariat an der Schule (Tel. 07641/465-100) erhalten können.

Pressemitteilungen

"Für zehn Millionen geht es nicht"

BZ vom 15.11.2017 "Für zehn Millionen geht es nicht" Auf diesem Teil des Grundstücks (hinten links: die Turnhalle, rechts daneben: der hauswirtschaftliche Bereich des Berufsschulzentrums)…

Weiterlesen..

Mensa: erste Schätzung bei rund zehn Millionen Euro

BZ vom 8.11.2017 Mensa: erste Schätzung bei rund zehn Millionen EuroDazu zählen auch die von Landrat Hurth genannten Investitionsvorhaben. Neben drei weiteren Schulräumen für die…

Weiterlesen..

"Ich bin Hauptschule"

BZ vom 26.10.2017 An den weiterführenden Schulen Teningen stellten vier Unternehmen ihre Ausbildungsberufe vor. Sie informierten über die Schulkarriere: Markus Felder (von links), Dorothee Hochberger,…

Weiterlesen..

Und sie verstehen sich doch ...

BZ vom 20.10.2017 Israelis, Palästinenser und Deutsche, Juden, Muslime und Christen begegnen sich auf Initiative des GHSE-Fördervereins Shakshuka, Hummus und TabouIeh: Die israelischen und palästinensischen…

Weiterlesen..

Der Chor Popvox hat sich dem Singen von Popmusik verschrieben

BZ vom 20.10.2017 EMMENDINGEN. Das gemeinsame Singen ist wieder in aller Munde. Während traditionelle Chöre über Mitgliederschwund klagen, füllen Gruppen, die sich Pop, Soul, Swing…

Weiterlesen..

Vom Stadtplan zum 3D-Modell von Emmendingen

BZ vom 23.9.2017 Am 5. Oktober startet "aluMINTzium" mit seinem Programm für Schüler, die von Technik und Naturwissenschaften angefressen sind. EMMENDINGEN. Musikbegeisterte gehen in den…

Weiterlesen..

Schulflotte hat nun ein Elektro-Auto

BZ vom 20.9.2017 An den GHSE kann die Ausbildung künftiger Kfz-Mechatroniker ausgeweitet werden. KfZ-Mechatroniker in Ausbildung freuen sich mit ihren Lehrern Michael Fuß, Alfred Gerber,…

Weiterlesen..

Biere ohne Bart, aber mit Schaum

Frau Zinn war bis Sommer 2017 Lehrerin für Deutsch und Englisch an den GHSE. Sie hat sich zum Sommer aus dem Beamtenverhältnis entlassen lassen, um…

Weiterlesen..

Technische Berufe sind gesucht

BZ vom 1.8.2017 Gisela-und-Erwin-Sick-Stiftung verleiht Förderpreise / 22 Schülerinnen und Schüler ausgezeichnet / Hohe Investitionen in Bildung. Benno Bohn (li.), Gisela Sick (Mitte) und Martin…

Weiterlesen..

Nächste Veranstaltungen

14Dez
14.12.2017 08:00 - 09:00
Hörverstehensprüfung Englisch TG/SG13
15Dez
15.12.2017 08:00 - 09:00
Hörverstehensprüfung Spanisch TG/SG13
15Dez
18Dez

Kalender der GHSE

loader

Kontakt

  Gewerbliche und Hauswirtschaftlich-
  Sozialpflegerische Schulen Emmendingen

  Jahnstr. 12-14
  79312 Emmendingen

  Tel: +49 - 7641 - 465 - 100
  Fax: +49 - 7641 - 465 - 199

  Das Sekretariat ist geöffnet von:

  Montag - Freitag: 7.30 - 12.00 Uhr
  Montag - Donnerstag: 13.00 - 16.00

 

Wir sind hier: