Zweijährige gewerblich-technische Berufsfachschule
Elektrotechnik (2BFE) und
Metalltechnik (2BFM)

Es gibt viele Gründe, eine zweijährige Berufsfachschule mit Fachrichtung Elektro- oder Metalltechnik zu besuchen: Wie an einer Realschule führt der erfolgreiche Besuch einer zweijährigen Berufsfachschule zur Fachschulreife, oft auch Mittlerer Bildungsabschluss genannt. Diese ist für viele Ausbildungsberufe eine notwendige Voraussetzung.

Zusätzlich zur Fachschulreife erhalten die Schüler aber auch einen Einblick in das Berufsfeld Elektrotechnik oder Metalltechnik. Neben dem Fachunterricht an der Schule stellen Betriebserkundungen, Projekttage und ein zweiwöchiges Praktikum im ersten Schuljahr frühzeitig den Kontakt zu potentiellen Ausbildungsbetrieben her. Durch diesen besonderen Teil der Ausbildung treten zukünftige Ausbildungsmöglichkeiten schon früh in das Blickfeld der Schüler.

Diese praktische Erfahrung und fachliche Vorbildung findet aber auch bei Betrieben Anerkennung, so dass die Betriebe Absolventen der zweijährigen Berufsfachschule Elektrotechnik oder Metalltechnik gerne in ein Ausbildungsverhältnis übernehmen.

Typische Ausbildungsgänge sind Berufe wie Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik usw. (Berufsfeld Elektrotechnik) sowie im Berufsfeld Metalltechnik Werkzeugmechaniker, Industriemechaniker, Feinwerkmechaniker Werkzeugbau usw. Eine Kombination beider Berufsfelder ist der neue Ausbildungsberuf Mechatroniker. Hier bestehen alle Ausbildungsbetriebe auf den mittleren Bildungsabschluss als Grundvoraussetzung für einen Ausbildungsvertrag.

Natürlich kann man mit der erworbenen Fachschulreife auch jeden anderen Ausbildungsberuf ergreifen. So sind Schüler der zweijährigen Berufsfachschule Metalltechnik heute auch ErzieherInnen, EDV- BetreuerInnen oder Kommunikationskaufmann/-frau.

10 bis 20% unserer Absolventen wechseln an ein Berufliches Gymnasium - wie z.B. das Technische Gymnasium im Hause - und streben die Allgemeine Hochschulreife an.

Übrigens:

Auch wenn der Elektro- und Metallbereich noch von Männern dominiert ist: Immer mehr Ausbildungsbetriebe stellen auch gerne junge Frauen ein!

Alle wichtigen Informationen zu diesen Schularten finden Sie in unseren Flyern (2BFE) oder (2BFM), die Sie hier herunterladen können oder im Sekretariat an der Schule (Tel. 07641/465-100) erhalten können.

Herr Karlheinz Kleile ist Ansprechpartner für diese Schulart (Tel. 07641/465-100)

Pressemitteilungen

Biere ohne Bart, aber mit Schaum

Biere ohne Bart, aber mit Schaum

Frau Zinn war bis Sommer 2017 Lehrerin für D und E an den GHSE. Sie hat sich zum Sommer aus dem Beamtenverhältnis entlassen lassen, um…

Weiterlesen..

Technische Berufe sind gesucht

Technische Berufe sind gesucht

BZ vom 1.8.2017 Gisela-und-Erwin-Sick-Stiftung verleiht Förderpreise / 22 Schülerinnen und Schüler ausgezeichnet / Hohe Investitionen in Bildung. Benno Bohn (li.), Gisela Sick (Mitte) und Martin…

Weiterlesen..

Verbindungen von Schülern und Absatzmärkten

Verbindungen von Schülern und Absatzmärkten

BZ vom 8.8.2017 Verbindungen von Schülern und AbsatzmärktenDelegation aus China zu Gast bei den GHSE / Vom Kontakt sollen Schüler und Unternehmen profitieren. Die chinesischen…

Weiterlesen..

„Eine schöne Chance“

„Eine schöne Chance“

BZ vom 9.8.2017 Empfang für die Sommerunistudenten aus den Partnerstädten Von Georg Voss EMMENDINGEN. Im Bürgersaal des Alten Rathauses wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an…

Weiterlesen..

So viele Absolventen wie noch nie

So viele Absolventen wie noch nie

BZ vom 5.8.2017 Berufsfachschule für Altenpflege registriert Höchststand / Angekommen in den neuen Räumen. Die Preisträgerinnen und Preisträger der Berufsfachschule Altenpflege Foto: GHSEEMMENDINGEN (BZ). "Wir…

Weiterlesen..

Kunstprojekt für junge Flüchtlinge

Kunstprojekt für junge Flüchtlinge

BZ vom 24.7. Einige der am Projekt beteiligten Künstlerinnen gemeinsam mit Kunsttherapeutin Nadja Stolp sowie Kerstin Wanner, Lehrkraft an der Unesco-Projektschule GHSE. Foto: GHSEEMMENDINGEN (BZ).…

Weiterlesen..

SPD vor der FDP und den Grünen

SPD vor der FDP und den Grünen

BZ vom 26.7.2017 Sechs Bundestagskandidaten kommen auf Einladung der Schülermitverantwortung zum Polit-Talk in die GHSE. EMMENDINGEN. Gemütlich machen ging nicht, auch wenn die sechs Bundestagskandidaten,…

Weiterlesen..

GHSE-Abiturienten feiern das Ende ihrer Schulzeit

GHSE-Abiturienten feiern das Ende ihrer Schulzeit

BZ vom 4.7.2017 Beim Abiball in der Teninger Ludwig-Jahn-Halle erhielten die 109 Schüler ihre Zeugnisse, außerdem wurden Preise für besonders gute Leistungen vergeben. Die Preisträger…

Weiterlesen..

Fast ein Fünftel besucht eine weiterführende Schule

Fast ein Fünftel besucht eine weiterführende Schule

BZ vom 5.7.2017 90 Berufsschulabsolventen der GHSE verabschiedet / Für 14 von ihnen gab es einen Preis für besondere Leistungen Sie haben Grund zur Freude:…

Weiterlesen..

Junge Forscher auf Bodensee

Junge Forscher auf Bodensee

BZ vom 7.7.2017Schüler aus Emmendingen.EMMENDINGEN (BZ). Beobachten, Hypothesen aufstellen, forschen und experimentieren – 23 Jungforscher-Teams aus ganz Baden-Württemberg gehen vom 4. bis 17. Juni auf…

Weiterlesen..

Nächste Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen gefunden

Kalender der GHSE

loader

Kontakt

Gewerbliche und Hauswirtschaftlich-
Sozialpflegerische Schulen Emmendingen

Jahnstr. 12-14
79312 Emmendingen

Tel: +49 - 7641 - 465 - 100
Fax: +49 - 7641 - 465 - 199

Das Sekretariat ist geöffnet von:

Montag - Freitag: 7.30 - 12.00 Uhr
Montag - Donnerstag: 13.00 - 16.00

Wir sind hier: