• Infoabend zum 6-jährigem SG

    Am 4. April um 19 Uhr findet zum zweiten Mal der Infoabend für das Sechsjährige berufliche Gymnasium (ab Klasse 8) im Foyer der Hauswirtschaft statt. Neben Informationen zur Schule im Allgemeinen, den Aufnahmebedingungen und dem Profilfach Ernährung, Soziales, Gesundheit stehen Fachlehrer sowie Schülerinnen und Schüler der jetzigen SG8 für Fragen zur Verfügung.

G für gewerblich
H für hauswirtschaftlich
S für sozialpflegerisch
E für Emmendingen

G H S E - das ist das Kürzel für "Gewerbliche und Hauswirtschaftlich-Sozialpflegerische Schulen Emmendingen".

Gewerblich geprägt ist der Großteil unserer Schule. Als solche ist sie 1836 gegründet worden und damit eine der ältesten Gewerbeschulen in Baden überhaupt. Was damals sonntags in einem Zimmer des Rathauses in Emmendingen begann, ist erst nach mehreren Umzügen quer durch die Stadt 1957 am heutigen Standort angelangt. Weit über ein Jahrhundert war die Schule ausschließlich eine gewerbliche Berufsschule. Die Schüler wurden (praktisch) in den Betrieben und (theoretisch) in der Schule ausgebildet. Dass die Betriebe erst nach und nach bereit dazu waren, ihre Schüler überhaupt zur Schule gehen zu lassen, gehört längst der Geschichte an. Seit 1973 können Schülerinnen und Schüler auch an einem Technischen Gymnasium sowohl Grundkenntnisse in diesem Berufsfeld als auch die allgemeine Hochschulreife erwerben.

Hauswirtschaftlich ist die Schule seit 1993. Dadurch wurde nicht nur das Bildungsangebot um berufsfachliche und praktische Inhalte im Bereich Hauswirtschaft und Ernährung erweitert, sondern auch die Möglichkeit geschaffen, weiterführende Bildungsabschlüsse (Hauptschulabschluss, Fachschulreife) zu erwerben. Darüber hinaus gibt es mit dem 3-jährigen und 6-jährigen Sozialwissenschaftlichen Gymnasium auch das Angebot, die allgemeine Hochschulreife zu erwerben.

Sozialpflegerisch: Die Gründung einer Altenpflegeschule im Jahr 1989 innerhalb der Hauswirtschaftsschule führte dazu, dass unser Landkreis als Schulträger zu Recht auf diesem Namensteil bestand.

Die Stadt Emmendingen, im Südwesten Deutschlands gelegen, ist sozusagen der Wohnort unserer Schule, der Landkreis Emmendingen unser "Träger", das heißt er versorgt uns (aus Geldern des Landes Baden-Württemberg) und stattet uns aus mit allem, was eine Schule so benötigt - an Technischem Personal, Sekretärinnen, Gebäuden, Einrichtungen, Lehr- und Lernmitteln u.ä.

(Werner Schwier e.a.)

Kalender der GHSE

loader

Nächste Veranstaltungen

Mär
30

30.03.2017 08:00 - 13:00

Apr
3

03.04.2017 08:00 - 13:00

Apr
4

04.04.2017 19:00 - 20:00

Apr
5

05.04.2017 08:00 - 11:00

Apr
6

06.04.2017 08:00 - 13:00

Pressemitteilungen

  • Großes Lob für Transparenz

    Bz vom 14.3.2017Fremdevaluation an den GHSE.EMMENDINGEN (BZ). Zum dritten Mal (nach 2007 und 2012) unterzogen sich die Gewerblichen und Hauswirtschaftlich-Sozialpflegerischen Schulen Emmendingen...

  • Verluste, aber auch Hoffnung

    BZ vom 10.3.2017 Junge Syrer berichteten. EMMENDINGEN (BZ). Syrien ist mehr als ein vom Krieg zerstörtes Land in der Wüste. Louay Hindi, Khaled Alsaleh und eine fünfköpfige Tanzgruppe besuchten die...

  • Rühren, servieren und verkosten

    BZ vom 7.3.2017 Erstmals fand der Wettbewerb des Clubs der Köche aus Freiburg und dem Breisgau im Emmendinger Berufsschulzentrum statt Von Hanno Müller EMMENDINGEN. Drei Kellnerinnen betreten den Raum. In...

  • Gebrauchte High-Tech

    BZ vom 27.2.2017 GHSE besitzt nun ein CNC-gesteuertes Bohr- und Fräszentrum. Nur nach dem Ausbau der Werkstatttüren konnte die neue Maschine an ihren Platz bugsiert werden. Foto: GHSE EMMENDINGEN...

  • „Es hat sich viel bewegt“

    Bz vom Donnerstag, 16. Februar 2017Die Integrationsbeauftragte Katharina Katt sieht Emmendingen auf einem guten Weg bei der Integration von Flüchtlingen  Von der Gemeinschaftsunterkunft zum eigenen...